Thalassämie - Das Informationsportal

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Das Forum
Das Thalassämie-Forum
Forum Index
>
Thalassaemia Major
Zeugungsfähigkeit ?
Willkommen, Gast

1 Antwort

von Lilly K am Sonntag, 14.August 2016 08:37
Beitrag Zeugungsfähigkeit ?

Liebes Forum.
Ich bin ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe tätig und benötige Informationen.
In einem Fall einer schweren Thalassämie Major und Diabetes Erkrankung eines jungen Mannes: besteht die Aussicht dass Kinder gezeugt werden können oder eher nicht, mit welchen Risiken ist dies behaftet...?
Herzlichen Dank, Lilly


Lilly K | Registriert seit: Sonntag,  14.August 2016 08:30 | Letzter Besuch: Sonntag,  14.August 2016 08:38
Joo!BB - Newie
Registriert
Beiträge: 1
Offline Mitglied ist Offline
Alle Mitgliedsbeiträge


von Jürgen M. Beith am Donnerstag, 25.August 2016 14:10
Beitrag Re: Zeugungsfähigkeit ?

Guten Tag Lilly,

bei einer schweren Beta-Thalassämie major hängt die sichere Beantwortung Ihrer Fragen davon ab, wie der Patient in seinem Herkunftsland mit Bluttransfusionen und Eisen ausscheidenden Mitteln versorgt war. Auch können aus dem körperlichen Erscheinungsbild Rückschlüsse gezogen werden. Bei eher kleinem Wuchs läge der Verdacht einer verminderten Zeugungsfähigkeit vor. Darüber hinaus besteht das Risiko, dass Kinder Träger der Erbanlage sein werden. Außerdem sollte eine Trägerschaft (Beta-Thalassämie minor) bei der Partnerin sicher ausgeschlossen sein, weil dies bei den Kindern die Wahrscheinlichkeit einer Beta-Thalassämie major signifikant erhöht.
Weitere Fragen können Sie mir gerne auch per Mail post@thogde.org stellen.

Mit herzlichen Grüßen und dem Wunsch für viel Kraft in Ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit,

Jürgen M. Beith
Thalassämiehilfe ohne Grenzen e. V.


Jürgen M. Beith | Registriert seit: Donnerstag,  03.Februar 2011 12:13 | Letzter Besuch: Montag,  15.Mai 2017 14:18
Joo!BB - Experienced
Moderator
Beiträge: 51
Offline Mitglied ist Offline
Alle Mitgliedsbeiträge

Die Thalassämiehilfe ohne Grenzen e.V. engagiert sich dafür, dass Kinder gesund geboren werden und daher besonders dafür, die Thalassämie einzudämmen.
www.thogde.org/c5/index.php/thalassaemie/weitersagen


1 Antwort

Das Thalassämie-Forum

Google

Amazon

Face FanBox or LikeBox



Related Links


 ● 

Schlagzeilen

Thalassämien, auch Mittelmeeranämien genannt, bilden eine alte Krankheitsgruppe, deren Existenz seit bereits mehr als 7.000 Jahren als erwiesen gilt.

Der Name der Krankheit Thalassämie leitet sich von dem altgriechischen Wort für Meer "Thalassa" ab, da man sie in der Antike für die "Krankheit, die aus dem Meer kommt" hielt.

Erst 1925 veröffentlichte der Kinderarzt Thomas Benton Cooley eine Arbeit über die Thalassämie. Diese gilt als Erstbeschreibung der Krankheit, weshalb die Thalassämie lange Zeit Cooley-Anämie genannt wurde.