Thalassämie - Das Informationsportal

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start

Thalassämiehilfe ohne Grenzen

E-Mail Drucken PDF

Unsere engagierten, hoch motivierten und ausschließlich ehrenamtlich tätigen Mitglieder investieren ihre vielfältigen jahrzehntelangen Erfahrungen in die drei Hauptschwerpunkte des als gemeinnützig anerkannten Vereins.

Schaffen eines weltweiten öffentlichen Bewusstseins auf allen Ebenen.
Wir wollen nicht nur Patienten, Angehörige, das Gesundheitswesen, die Medien und die Gesetzgeber, sondern auch die breite Öffentlichkeit erreichen und für die Krankheit sensibilisieren.
 Die Bekämpfung der Thalassämie muß zu einem Bestandteil der öffentlichen Diskussion werden.

Begleiten und Beraten der Patienten und ihres Umfelds.
Wir dienen als Infopool und zuverlässige Anlaufstelle, um den Informationsfluss über neue Erkenntnisse in der Forschung bei den Krankenkassen, bei staatlichen Stellen und wechselnden Ansprechpartnern aufrechtzuerhalten.
 Wir sind Ansprechpartner für alle Fragen von Patienten und ihres Umfelds bei der Umstellung ihrer Lebensgewohnheiten.

Gewinnen von Unterstützern und Spendern.
Wir fordern auf, über die Krankheit zu sprechen. Um die Thalassämie effektiv zu bekämpfen, muss sie bekannt sein und erkannt werden können. Je mehr Menschen darüber reden, umso mehr unterstützt dies die Arbeit des Vereins. So bilden diese Unterstützer neben Spendengeldern eine wichtige Säule bei der Bekämpfung der Thalassämie.

Haben Sie weitere Fragen, Anregungen und auch Kritik oder wünschen Sie weitere Informationen zu unserer Arbeit oder wünschen Sie ein persönliches Gespräch, dann nehmen Kontakt zu uns auf. Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 04. Februar 2015 um 17:49 Uhr  

Google

Amazon

Face FanBox or LikeBox



Related Links


 ● 

Schlagzeilen

Thalassämien, auch Mittelmeeranämien genannt, bilden eine alte Krankheitsgruppe, deren Existenz seit bereits mehr als 7.000 Jahren als erwiesen gilt.

Der Name der Krankheit Thalassämie leitet sich von dem altgriechischen Wort für Meer "Thalassa" ab, da man sie in der Antike für die "Krankheit, die aus dem Meer kommt" hielt.

Erst 1925 veröffentlichte der Kinderarzt Thomas Benton Cooley eine Arbeit über die Thalassämie. Diese gilt als Erstbeschreibung der Krankheit, weshalb die Thalassämie lange Zeit Cooley-Anämie genannt wurde.