Thalassämie - Das Informationsportal

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Alte Forum-Beiträge

Spezialist für Beta-Thalassaemia minor in NRW gesucht

E-Mail Drucken PDF

Abgeschickt von Smilla am 23 November, 2010 um 18:58:57

Hallo,
bin in der 7. SSW und habe die letzten Beiträge zur SS gelesen. Meine Hb Werte sinken (z.Zt. bei 9) und ich möchte einen Spezialisten aufsuchen. Lebe in der Region Köln/Bonn.
Kennen Sie jemanden, den Sie mir empfehlen können?
Danke für Ihre Antwort.

 

Abgeschickt von Jürgen M. Beith am 28 November, 2010 um 09:31:22

Antwort auf: Spezialist für Beta-Thalassaemia minor in NRW gesucht von Smilla am 23 November, 2010 um 18:58:57:

Guten Tag und einen schönen ersten Advent, Frau Smilla,

unser bester Spezialist ist leider aus NRW nach Gießen abgewandert.
Mein Ratschlag wäre, die Ambulanzen der jeweiligen Hämatologie/Onkologie der Universitätskliniken in Köln oder Bochum in Anspruch zu nehmen:
http://innere1.uk-koeln.de/kontakt
http://www.klinikum-bochum.de/www_josef/kliniken/start_med1.html

Ich denke die Spezialisten dort sollten weiterhelfen können.

Mit herzlichen Grüßen,

Jürgen M. Beith

 

Abgeschickt von Smilla am 28 November, 2010 um 19:44:19

Antwort auf: Re: Spezialist für Beta-Thalassaemia minor in NRW gesucht von Jürgen M. Beith am 28 November, 2010 um 09:31:22:

Hallo Herr Beith,
vielen dank für Ihre Antwort.
Ich werde es in den Kliniken versuchen, schade, hatte gehofft, Sie kennen evtl. einen Fachmann mit eigener Praxis.
Trotzdem danke für Ihre Hilfe,
eine schöne Adventszeit wünscht
Smilla

 

Abgeschickt von Jürgen M. Beith am 29 November, 2010 um 17:06:52

Antwort auf: Re: Spezialist für Beta-Thalassaemia minor in NRW gesucht von Smilla am 28 November, 2010 um 19:44:19:

Hallo Frau Smilla,

Fachärzte mit eigener Praxis habe ich schon einige von unseren Betreuten genannt bekommen, leider aber bis heute noch nicht mit empfehlenden Bemerkungen.
Auch un ter den Unikliniken gibt es eine, deren Thalassämiefachbereich ich nie und nimmer wagen würde, zu empfehlen.
In punkto Thalassämien ist Deutschland schlicht Entwicklungsland.

Mit bedauernden Grüßen

Jürgen M. Beith

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 13. Januar 2011 um 12:13 Uhr  

Google

Amazon

Face FanBox or LikeBox



Related Links


 ● 

Schlagzeilen

Geringe oder fehlende Schulbildung, gesellschaftliche oder religiöse Stigmatisierung, der Mangel an hilfreicher Information und Aufklärung begünstigen die Ausbreitung dieser Erbkrankheit. In vielen Kulturkreisen werden kranke Kinder, besonders Mädchen, häufig versteckt, ausgesetzt oder getötet.

Die Krankheit Thalassämie stürzt jedes Jahr Tausende junger Familien in große seelische und wirtschaftliche Not, da eine erreichbare und auch bezahlbare medizinische Versorgung nicht verfügbar ist.