Thalassämie - Das Informationsportal

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Alte Forum-Beiträge

Thalassämie minor öfter beschwerden

E-Mail Drucken PDF

Abgeschickt von Stafan am 25 November, 2010 um 09:45:50

Guten Morgen,
Meine freundin ist 20jahre und hat jetzt schon des längeren immer irgendwelche Beschwerden zumBeispiel,kopfschmerzen,schwindel,appetitlosigkeit,muede kann aber nicht so guz einschlafen.
Sie hat noch Natrium und Calium mangel,
Kann man dagegen irgenwas machen wie zum beispiel mehr Vitamin B12 nehmen oder was anders

Der natrium mangel ist jetzt ausgeglichen

Vielen dank im voraus

MfG Stefan

 

Abgeschickt von Jürgen M. Beith am 28 November, 2010 um 09:44:43

Antwort auf: Thalassämie minor öfter beschwerden von Stafan am 25 November, 2010 um 09:45:50:


Guten Tag Stefan,

es ist durchaus hilfreich, die Folsäureversorgung (Vitamin-B12-Komplex) zu verbessern. Bitte aber nicht mit sogenannten Nahrungsergänzungsmitteln, sondern sondern durch verstärkten Einbau von folsäurehaltigen Lebensmitteln in den Küchenzettel.
Diese Seite macht da recht gute Angaben, auch wenn sie sich eigentlich an Schwangere wendet:
http://schwangerschaft-geburt.suite101.de/article.cfm/schwangerschaft_und_folsaeure .

In jedem Fall sollten vor und zu den Mahlzeiten Kaffee und schwarzer Tee vermieden werden, da sie die Aufnahme von Eisen erheblich blockieren.

Auf alle Fälle sollte sie auch in regelmäßigen Abständen (etwa alle halbe Jahre) ihre Hb-Werte (Hämoglobin - der Arzt kann mit der Abkürzung etwas anfangen) bestimmen lassen.
Ebenso empfehle ich alle Vierteljahre eine Blutzuckerkontrolle und einmal im Jahr eine Knochendichtemessung.

Mit herzlichen Grüßen

Jürgen M. Beith

 

Google

Amazon

Face FanBox or LikeBox



Related Links


 ● 

Schlagzeilen

Thalassämien, auch Mittelmeeranämien genannt, bilden eine alte Krankheitsgruppe, deren Existenz seit bereits mehr als 7.000 Jahren als erwiesen gilt.

Der Name der Krankheit Thalassämie leitet sich von dem altgriechischen Wort für Meer "Thalassa" ab, da man sie in der Antike für die "Krankheit, die aus dem Meer kommt" hielt.

Erst 1925 veröffentlichte der Kinderarzt Thomas Benton Cooley eine Arbeit über die Thalassämie. Diese gilt als Erstbeschreibung der Krankheit, weshalb die Thalassämie lange Zeit Cooley-Anämie genannt wurde.